Sollte dieser Newsletter nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie hier.

icon 1 icon 2 icon 3
Newsletter vom 20.12.16
HAND IN HAND
FÜR MEHR INTEGRATION

Zum Jahresausklang

Mit großen Schritten nähern wir uns dem Jahreswechsel. Hinter uns liegt eine ereignisreiche Zeit. Strukturell stand für die Weißer Rabe Gruppe ein Wechsel der Geschäftsführung an und inhaltlich hat uns vor allem das Thema Geflüchtete in den letzten Monaten begleitet und beschäftigt. Es entstanden viele neue Kooperationen, ein reger Austausch untereinander und einige neue Leistungsangebote. In vielen unserer Projekte konnten in den vergangenen Monaten bereits erfolgreich Intergrations-Maßnahmen für Geflüchtete realisiert werden.

Die nachhaltige Beschäftigung und Qualifizierung von Menschen mit Unterstützungsbedarf als Kernauftrag der Weißer Rabe Gruppe geschieht in enger Zusammenarbeit mit der öffentlichen Hand, der sozialen und gewerblichen Wirtschaft sowie engagierter und interessierter Bürger. Für das stetige Engagement der Mitwirkenden sei an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön ausgesprochen.

„Das Wenige, das du tun kannst, ist viel.“ (Albert Schweizer)

Eine wichtige Säule, um auch weiterhin Menschen integrieren und qualifizieren zu können, ist die Unterstützung unserer Projekte durch Ihre Spenden. Über unsere Präsenz auf betterplace.org besteht u. a. die Möglichkeit, uns konkret projektbezogen zu unterstützen und so bei der Beschaffung von dringend benötigten Arbeitsgeräten zu helfen, um unser Engagement auch im kommenden Jahr weiter auf- und auszubauen.

Für 2017 wünschen wir Ihnen und Ihren Liebsten nun alles erdenklich Gute!


Recycling und Toys im Bayerischen Rundfunk

Das Toys-Projekt erweckt Aufmerksamkeit in den Medien. Am 18. Dezember um 17.45 Uhr lohnt es sich BR Fernsehen einzuschalten. Denn dann geht es in der Sendung „Schwaben und Altbayern“ um die Aufbereitung von gespendeten Spielsachen, welche anschließend Flüchtlingskindern sowie Kindern von Familien mit Arbeitslosengeld II oder Grundsicherung zugute kommen. Auch unser Recycling-Betrieb hat in jüngster Vergangenheit die Aufmerksamkeit des Bayerischen Rundfunks auf sich gezogen. Kürzlich wurde in der Sendung „Schmidt Max“ über das Projekt, bei dem Elektro- und Elektronikschrott zerlegt, getrennt und weiter verwendet wird, berichtet. Schadstoffe werden dabei fachgerecht entsorgt, ein ökologisch sinnvoller Beitrag zur Umwelt geleistet, denn gelebte Nachhaltigkeit ist für den Weißen Raben ein großes Thema.

Verwertung, Wiederverwendung, Upcycling – Schlagworte, die in mehreren unserer Projekte eine wesentliche Rolle spielen und neben der Möglichkeit zur sozialen und gesellschaftlichen Integration der Menschen mit Unterstützungsbedarf, auch einen ökologisch und ökonomisch sinnvollen Umgang mit unseren Ressourcen schulen.  

Geflüchtete beim Weißen Raben

Der Weiße Rabe freut sich, im nächsten Jahr etwa 35 neue Plätze für geflüchtete Menschen bereitstellen zu können. Einige Menschen haben bereits jetzt beim Weißen Raben im Rahmen von Arbeitsgelegenheiten eine Beschäftigung in einem seiner Betriebe gefunden. Möglich macht dies das kommunale Programm „Schulter an Schulter“, das vom Referat für Arbeit und Wirtschaft verantwortet wird. FIM, ein Arbeitsmarktprogramm des Bundes, kommt jetzt neu in das Leistungsspektrum des Weißen Raben. Mittels FIM können etwa 20 Schutzsuchende beim Weißen Raben eine praxisnahe Beschäftigung aufnehmen. Neben dieser gemeinwohl- und berufsorientierten Beschäftigung lernen die Teilnehmenden den deutschen Arbeitsmarkt und das sozial-gesellschaftliche Leben in unserem Land kennen. 

Wir freuen uns auf die Begegnung mit den Menschen. Die Vielfältigkeit im Miteinander als Wert anzuerkennen und in einen gemeinsamen Arbeitsalltag münden zu lassen, ist eine Herausforderung der sich der Weiße Rabe seit vielen Jahren erfolgreich stellt.

 

Ihre Aufträge helfen

Finanzielle Unterstützung

Textil- und Warenspenden

RabenFreunde

 
 
HAND IN HAND FÜR MEHR INTEGRATION
von Menschen mit Unterstützungsbedarf
 
icon 1       icon 2       icon 3
     
Gefördert durch das MBQ Münchner Beschäftigungs- und Qualifizierungsprogramm Landeshauptstadt München Referat für Arbeit und Wirtschaft
Kontakt
 
Geschäftsstelle:
Schwanthalerstraße 73/II
80336 München
Email:
info@weisser-rabe.de
 
 
Copyright © Weisser Rabe 2019

 

Webversion   |   Abmelden